Wir nutzen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Mit einem Klick auf „Annehmen", stimmen Sie deren Verwendung zu.

Wie die betriebliche Kinderbetreuung in deinem Unternehmen gefördert werden kann | Betriebliche Kinderbetreuung Förderung

Unternehmen & Kinder-betreuung:

Wie passt das zusammen?

Betriebliche Kinderbetreuung betrifft fast jeden. Auch wenn man keine Kinder hat und es nicht selbst beansprucht, ist es schön zu wissen, dass das Angebot trotzdem da ist. Es entlastet Kollegen und zeigt die Familienfreundlichkeit, sowie die Mitarbeiterorientierung des Unternehmens.

In diesem Beitrag erfährst du von der betrieblichen Kinderbetreuung Förderung, was sie beinhaltet und wie sich ein Unternehmen hierfür qualifiziert.
Betriebliche Kinderbetreuung Förderung

Was bedeutet betriebliche Kinderbetreuung Förderung?

Mit der Kinderbetreuung ist jede Form der Kinderbetreuung gemeint. Es gibt die betriebliche Kinderbetreuung Förderung, welche ein staatliches Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Angebot von Kinderbetreuungsangeboten ist möglich und entlastet Unternehmen bei der Organisation ihrer Kinderbetreuungsplätze.

Vorteile für Unternehmen

Die Unternehmen profitieren hierbei beispielsweise mit einem Imagegewinn, wodurch sie sich von anderen Arbeitgebern unterscheiden. Bei der Akquise neuer Mitarbeitenden kann dies ein erheblicher Vorteil sein.

Außerdem machen sich geringere Fehlzeiten der Mitarbeitenden bemerkbar. Sie müssen nicht zuhause bleiben, wenn die Kita oder Schule mal ausfällt. Sie können auf die betriebliche Kinderbetreuung zurückgreifen, welche durch die betriebliche Kinderbetreuung Förderung unterstützt wird.

Wer kann auf das betriebliche Kinderbetreuung-Förderprogramm zugreifen?

Firmen, die einen Sitz in Deutschland haben, können auf das betriebliche Kinderbetreuung-Förderprogramm zugreifen. Das Angebot richtet sich an Arbeitgeber, die ihre Mitarbeitenden unterstützen möchten. Viele Mitarbeitende arbeiten in Teilzeit und Halbtagsplätze für ihre Kids wären bereits eine große Entlastung. Bei heynannyly gibt es individuelle Lösungen für alle Mitarbeitenden, ob nur für wenige Stunden oder auch Ganztags.

Es sollten ausreichend Plätze in der betrieblichen Kinderbetreuung zur Verfügung stehen, sodass jeder Mitarbeitende bei Bedarf darauf zugreifen kann. Auch in mittleren Unternehmen ist durch die betriebliche Kinderbetreuung Förderung die Unterstützung ihrer Mitarbeitenden realistisch. Eine Zusammenarbeit mit öffentlichen, gemeinnützigen oder privat gewerblichen Kinderbetreuungsangeboten ist auch möglich.
Betriebliche Kinderbetreuung Förderung

Wie Du von betrieblicher Kinderbetreuung profitierst

Für Unternehmen sollten die Kinder ihrer Beschäftigten eine große Rolle spielen. Denn einhergehend mit der Betreuung Deiner Kinder geht auch Deine Motivation und Deine Arbeitsleistung. Wenn dein Kind das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist das betriebliche Kinderbetreuung-Förderprogramm relevant für Dich. Das Förderprogramm betriebliche Kinderbetreuung trägt zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei.

Die Betreuungszeiten der betrieblichen Kinderbetreuung sind auf Deinen Arbeitsalltag angepasst. Dies stellt sicher, dass Du optimal entlastet wirst. Du musst keine langen Fahrzeiten zur Kita einplanen, sondern kannst diese neu gewonnene Zeit für wirklich wichtige Dinge nutzen. Die Betreuungslösung von heynannyly unterstützt Dich auch dabei, beispielsweise Deine Kids von der Kita abzuholen.

Was sind die Ziele der betrieblichen Kinderbetreuung Förderung?

Die Förderung ist als Anschubfinanzierung für neue Plätze in der Kinderbetreuung geplant worden. Es wurde speziell für die Unterstützung der betrieblichen Kinderbetreuung konzipiert. Doch nicht nur die Betriebskosten erhalten staatliche Förderung. Auch die Ausgaben zur Umsetzung der betrieblichen Kinderbetreuung können vom Staat gefördert werden.

Voraussetzungen für die betriebliche Kinderbetreuung Förderung:

1.
Das Unternehmen, das die betriebliche Kinderbetreuung anbieten möchte, muss seinen Sitz in Deutschland haben.
2.
Es müssen mindestens vier neue Plätze zur Verfügung gestellt werden. Nur dann kann sich das Unternehmen für das betriebliche Kinderbetreuung-Förderprogramm qualifizieren.
3.
Für einen Ganztagesplatz muss das Unternehmen 250 € im Monat beisteuern. Für einen Teilzeit- und Halbtagesplatz ist der Betrag geringer.
4.
Wenn das Unternehmen eine Ferienbetreuung anbietet, muss sich dies auf mindestens eine Woche beziehen. Pro Tag muss der Arbeitgeber hier 15 € beitragen, um staatliche Unterstützung zu erhalten.

Wie hoch ist die staatliche Unterstützung?

Die Unterstützung der betrieblichen Kinderbesbetreuung, Kindertagespflege, Betreuung für Kids liegt bei 400 € pro Monat. Dies gilt für jeden neuen Ganztagesplatz. Bei einem Teilzeit- und Halbtagesplatz ist der Betrag geringer.

Auch das Angebot einer Ferienbetreuung des Unternehmens wird vom Staat bezuschusst. Hier sind es 25 €, die das Unternehmen pro Ganztagesplatz pro Tag erhalten kann. Bei einem Teilzeit- und Halbtagesplatz ist der Betrag auch hier wieder geringer.
Betriebliche Kinderbetreuung Förderung

Welche Formen der Kinderbetreuung werden angeboten und unterstützt?

1.
Förderung betrieblicher Betreuungsplätze in der Kindertags- und Halbtagsbetreuung
2.
Förderung betrieblicher Betreuungsplätze in der Kindertagespflege
3.
Förderung betrieblicher Betreuungsplätze für die Betreuung in Ausnahmefällen
4.
Förderung betrieblicher Betreuungsplätze in der Ferienbetreuung

Dein Vorteil als Arbeitnehmer durch die betriebliche Kinderbetreuung Förderung

Wenn du weißt, dass deine Kinder versorgt sind, lässt es sich gleich besser arbeiten. Nicht nur besser, sondern vor allem motivierter. Denn du weißt, dass sich dein Arbeitgeber um deine Kids sorgt und sich dafür einsetzt, dass sie betreut sind. Das bringt ein Verständnis für die Familiensituationen der Mitarbeitenden einher.

Das betriebliche Kinderbetreuung-Förderprogramm unterstützt dich auch in den Wiedereinstieg in deinen Arbeitsalltag. Die betriebliche Kinderbetreuung kann dir den Einstieg nach der Elternzeit deutlich erleichtern. Du kannst dir Zeit lassen, die perfekte Kita für dein Kind zu finden. Selbst wenn die Öffnungszeiten mit deinen Arbeitszeiten nicht übereinstimmen, muss das kein Ausschlusskriterium sein.