Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Unternehmen & Kinder-betreuung:

Wie passt das zusammen?

Eltern und auch werdenden Eltern beschäftigen sich mit dem Thema, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Doch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht immer selbstverständlich und wird auch nicht von allen Unternehmen unterstützt.  

Eigentlich leben wir nicht mehr in einer Welt, in welcher wir uns zwischen Familie und Beruf entscheiden müssen. Es ist noch immer so, dass Väter meist Vollzeit erwerbstätig sind. Das führt dazu, dass Mütter die Organisation der Vereinbarkeit übernehmen.  

Wichtig für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind familienfreundliche Arbeitgeber und besonders eine betriebliche Kinderbetreuung. Doch es gibt noch weitere Arten, was Arbeitgeber machen können, um familienfreundliche Angebote bereitzustellen.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wie Arbeitgeber ihre Mitarbeitenden hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen können

1.
Individuelle Arbeitszeiten
2.
Home Office
3.
Betriebliche Kinderbetreuung
4.
Hilfe zur Elternzeit

Individuelle Arbeitszeiten  

Die individuellen Arbeitszeiten sind eine vielversprechende Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlasten. Für Familien zählen flexible Arbeitszeiten zu den besten Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Durch flexible Arbeitszeitmodelle können Eltern den Beruf auf ihr Familienleben perfekt abstimmen. Sie können die Zeiten so legen, dass sie ihre Kids entspannt in die Kita oder in die Schule bringen und sie auch wieder abholen können. So ist es möglich, dass Du auch weiterhin Deinen familiären Verpflichtungen nachgehen kannst. Eine familienfreundliche Personalpolitik ist sowohl für Dich, als auch Deinen Arbeitgeber von Vorteil.

Home Office

Das Home Office ist ein Modell, bei welchem die Mitarbeitenden von zu Hause aus arbeiten können. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen Teil der Arbeitszeit im Büro und einen anderen Teil der Arbeitszeit im Home Office zu verbringen.  

Vorteile für berufstätige Eltern bestehen darin, dass sie zu Hause anwesend sein können. Das ist gut, wenn Deine Kids keine direkte Beaufsichtigung benötigen. Du kannst von diesem Modell auch insofern profitieren, als dass Du auch in Deiner Mittagspause daheim bist und Dich so beispielsweise um das Essen für Deine Kids kümmern kannst.

Betriebliche Kinderbetreuung

Die betriebliche Kinderbetreuung sorgt für eine große Entlastung von Müttern und Vätern. Es gibt verschiedene Arten der betrieblichen Kinderbetreuung. Je nach Größe des Unternehmens sind unterschiedliche Modelle sinnvoll.  

Als Beispiel ist hier das Betreuungsmodell von heynannyly zu nennen. Die Nannys von heynannyly lassen sich individuell für Dich einsetzen. Es ist eine regelmäßige, eine unregelmäßige und eine spontane Betreuung Deiner Kids möglich. Diese externe Kinderbetreuung punktet nicht nur durch Individualität, sondern vor allem auch durch Flexibilität. Dieses Modell ist für Unternehmen jeglicher Größe relevant und interessant. Ebenso wäre eine partnerschaftliche Aufteilung interessant.

Hilfe zur Elternzeit

Die Elternzeit ist eine Möglichkeit für berufstätige (werdende) Eltern, sich komplett auf das neue Familienmitglied vorbereiten und kümmern zu können. Doch Arbeitgeber haben die Möglichkeit, ihre Mitarbeitenden schon vor und auch nach der Elternzeit zu unterstützen.  

Diese Unterstützung kann durch Informationsmaterial erfolgen. Aber Unternehmen können auch Möglichkeiten bieten, um den Wiedereinstieg der berufstätigen Eltern zu erleichtern. Auch während der Elternzeit ist es wichtig, die Mitarbeitenden wissen zu lassen, dass sie noch immer Teil des Teams sind und nicht ersetzt werden. Beispielsweise können Fortbildungen während der Elternzeit angeboten werden. So wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichergestellt.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Vorteile der Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen

Natürlich trägt eine familienfreundliche Politik zu einer verbesserten Work-Life-Balance der Mitarbeitenden bei. Doch auch für das Unternehmen verbergen sich Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind:
Betriebswirtschaftliche Vorteile
Wettbewerbsvorteile bei der Mitarbeitendengewinnung
Verbesserte Unternehmenskultur
Mögliche Fördermittel

Betriebswirtschaftliche Vorteile

Zu den betriebswirtschaftlichen Vorteilen gehören die verbesserte, familienfreundlichere Personalpolitik. Die Mitarbeitenden werden an das Unternehmen gebunden, wenn das Unternehmen Familie und Beruf miteinander in Einklang bringt. Hierbei steht das Thema „Vereinbarkeit“ im Vordergrund.

Zudem werden Fehlzeiten von berufstätigen Eltern vermieden. Sie können haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen und müssen so nicht bei jedem Schul- oder Kita-Ausfall nach Hause kommen, um auf die Kids aufzupassen.

Wettbewerbsvorteile bei der Mitarbeitendengewinnung

Eine familienfreundliche Unternehmenskultur führt zu Wettbewerbsvorteilen bei der Mitarbeitendengewinnung. Um qualifizierte Mitarbeitende gewinnen und halten zu können, sind Benefits notwendig.  

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind hierbei ein entscheidender Punkt. 9 von 10 berufstätige Eltern sagen, dass ihnen eine familienfreundliche Unternehmenspolitik mindestens genauso wichtig ist, wie die Höhe des Gehalts.

Verbesserte Unternehmenskultur

Familienfreundliche Maßnahmen verbessern die gesamte Unternehmenskultur. Um Arbeit und Familie angemessen vereinbaren zu können, gibt es viele Möglichkeiten, Mitarbeitende zu entlasten. Dies hängt davon ab, wie viel Stunden in der Woche gearbeitet wird.

Beispielsweise entstehen im Alltag hohe Betreuungskosten für berufstätige Eltern, da sie sich gegebenenfalls um mehr als einen Ort der Betreuung kümmern müssen. Wenn Du hierbei von Deinem Arbeitgeber entlastet wirst, steigert das nicht nur Deine Laune, sondern auch Deine Motivation und Effizienz.

Mögliche Fördermittel

Arbeitgeber können Fördermittel erhalten, wenn sie eine betriebliche Kinderbetreuung in ihrem Unternehmen anbieten. Im Jahr 2022 Jahr wurden diese Fördermittel in einer Aktion des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend angeboten.  

Es gibt auch die Möglichkeit, den Mitarbeitenden einen finanziellen Zuschuss zur Kinderbetreuung zu geben. Dieser Zuschuss ist gegebenenfalls steuer- und sozialversicherungsfrei. Eventuell hast du dies schon in Anspruch genommen.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Unternehmensbeispiele zur erfolgreichen Umsetzung von Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Den Anfang macht die BMW Group. Sie bieten ein sehr flexibles Modell der Arbeitszeiten an. Es gibt hier das Konzept des BMW-Zeitkontos, aber auch andere Initiativen wie das Sabbatical, Vollzeit-Select, Altersteilzeit oder Familienpflegezeit. Auch wurde mobiles Arbeiten und andere Freistellungsangebote etabliert.  

Porsche bietet auch ein sehr interessantes Modell an: „Lebensphasenorientierte Wahlarbeitszeit“. Die Mitarbeitenden können ihre Arbeitszeit für einen bestimmten Zeitraum auf 20 Wochenstunden reduzieren, ohne ihren Anspruch auf die ursprünglich vereinbarte Zeit zu verlieren. Zusätzlich bietet Porsche Ganztagsplätze in Betreuungseinrichtungen für die Kinder ihrer Mitarbeitenden an. Erwerbstätige Mütter werden hier eindeutig entlastet.

Auch Lufthansa unterstützt ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es gibt die Vereinbarung „Lufthansa und Familie“, hier können sich Mitarbeitende eine Auszeit nehmen, um sich um Familienmitglieder zu kümmern. Zudem bieten sie einen Familienservice an, um private Betreuungsmöglichkeiten für Kids zu vermitteln.  

Das Einrichtungshaus Ikea organisiert Elternstammtische und Elterngruppen, durch welche Mitarbeitende auch während der Elternzeit Kontakt zu Kollegen halten können. Zudem können sie während der Elternzeit an Aus- und Weiterbildungen teilnehmen. Nach der Elternzeit ermöglicht Ikea den berufstätigen Eltern den Wiedereinstieg durch Teilzeit- und Jobsharing-Modellen.  

Die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG hält bereits ein umfassendes Angebot zum Thema „Pflege“ bereit. Seit Kurzem unterstützt auch heynannyly die Mitarbeitenden, wenn es um die betriebliche Kinderbetreuung geht. So bekommen Mitarbeitende die individuelle Unterstützung, die sie benötigen. Ihnen stehen zahlreiche Nannys zur Verfügung, welche die Kids betreuen und auch gegebenenfalls Hausaufgabenhilfe anbieten.